Worte zum Tag

 

 

Weiter Raum!
 
Haben sie schon ihre Sachen gepackt? Es ist Reisezeit! Viele machen sich auf den
Weg,  irgendwo  anders  hin,  raus  aus  dem  Alltäglichen,  raus  aus  der  gewohnten Umgebung.

Es  ist  Sommerzeit!  Auch  wenn  wir  vom  Wetter  her  es  nur  bedingt merken, aber viele Veranstaltungen und Angebote finden draußen statt – vom Open
Air  in Wacken bis  zum  Kunsthandwerkermarkt  in  Goslar.

Wir machen uns auf  den Weg, raus aus den eigenen vier Wänden. Das  tut  gut,  etwas  anderes  zu  sehen,  rauszukommen  aus  dem  gewohnten, alltäglichen, den Horizont zu erweitern. Sommerzeit ist Reisezeit, ist Zeit für Weite.

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum“, so weiß der Psalm 31 Vers 9, dass es für
uns Menschen wichtig ist, nicht in der Enge des Alltags und der Sorgen zu bleiben.

Gott möchte uns diese Weite geben, nicht nur zur Urlaubszeit. Er möchte uns Weite
ermöglichen, gerade dann, wenn es eng wird, gerade dann, wenn wir vor Sorgen und Arbeit, vor Terminen und Anforderungen kaum mehr weiter wissen.

Weite heißt, den Kopf frei bekommen, über das hinauszuschauen, was uns oft einengt, was vielleicht zu eng ist.

Gott stellt unsere Füße in diesen weiten Raum. Das finde ich eine schöne Vorstellung, dass die Weite vor uns liegt. Wir brauchen nur den ersten Schritt gehen und vor uns liegen tausend Möglichkeiten und tausend Wege, die wir gehen können.

Und das gilt nicht nur für diejenigen, die jetzt mit der Lehre beginnen, sondern das
gilt für Menschen jeden Alters. Immer wieder möchte Gott uns diese Weite zeigen,
damit wir wissen, wir haben viele Möglichkeiten, dieses Leben zu einem guten und
gelingenden  Leben  mitzugestalten.  Nicht  die  Enge  führt  uns  Gott  vor  Augen,  nicht das, was alles nicht möglich ist. Sondern er führt uns in die unendlichen Weiten, die vor uns liegen, die wir ergreifen können.

Natürlich ist es oft nicht einfach, den richtigen Weg zu finden. Aber wir können erst
einmal  losgehen,  wir  dürfen  Fehler  machen,  wir  dürfen  neue  Möglichkeiten
ausprobieren. „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ gibt uns die Freiheit, neues
zu entdecken und uns dennoch von Gott gehalten und begleitet zu wissen.  
Das macht Mut! Das lässt Phantasien frei werden! Das macht neugierig auf Neues!

So  wünsche  ich  Ihnen  eine  schöne  Sommerzeit  und  viel  Weite  für  viele  gute
Erfahrungen!

Peter Wieboldt, Pfarrer in Dörnten, Ostharingen, Upen

 

Propstei Goslar | Kirche für und mit Menschen in Stadt & Land Goslar